Montag, 8. Juni 2015

Das Frühlingsjäckchen- doch noch geschafft

Me Made Mittwoch  hat ein Herz für Nachzügler :) .



Die letzten gestrickten Frühlingsjäckchen dürfen im "Finale der Herzen" noch verlinkt werden.  Auch ich habe meine Jacke noch fertig stricken können. Ob ich zufrieden bin- tja hmmm.  Ich freu mich, dass ich hier keine Strickleiche herumliegen habe, ich habe eine Strickanleitung trotz Verständnisschwierigkeiten komplett durchgearbeitet, ich habe mehrmals teilweise aufgeribbelt und neugestrickt, insgesamt passt die Jacke obwohl sie sicher auch eine Nummer grösser hätte sein können.  Das Bändchengarn taugt als "Frühlingsjacke" wohl auch eher, wenn man auf dicken Nadeln locker strickt, was bei dieser Jacke aber nicht vorgegeben war- aber das wusste ich ja.




Die Ärmel sind nicht wie vorgegeben nur links gestrickt, ich mag das für mich nicht so.  Daher sieht man auch die Abnahmen an der Schulterkugel- stört mich aber nicht. Auf dem Bild ist das viel drastischer zu sehen, als im Original- da fällt das kaum auf.   Nachwievor bekenne ich mich zu schwarz auch im Frühjahr und im Sommer.  also von daher .... :) .




Die Jacke habe ich noch nicht gewaschen und nicht gespannt, ich habe für die Fotos lediglich ein wenig die Ränder gedämpft, die sich nach innen aufrollen wollten am Vorderteil. Wer weiß, vielleicht wird sie ja noch ein wenig grösser ...






Es gehört auch noch ein Knopf an die Jacke, das habe ich jetzt auch noch nicht erledigt. Schliessen kann ich die Jacke über meinem Bauch nicht ( also ich kann schon...sobald Knopf vorhanden , aber ich werde mich hüten ;)   ),  mit einem schönen Shirt drunter trägt sie sich offen aber durchaus ganz gut.





Fazit:  netter Jackenschnitt, allerdings nur wenn kein offensichtlicher Bauch vorhanden ist.  Das Bändchengarn finde ich für so auffällig sichtbare Nähte zB am Schulterbereich persönlich nicht so gut geeignet wenn die Wolle so fest verstrickt wird.  Ansonsten gerne wieder.




Kommentare:

  1. Dein Jäckchen gefällt mir sehr gut!
    Reduziert, schlicht und alltagstauglich - und ich liebe das Grau. Die Farbe für mich zu verstricken finde ich immer zu banal. Aber ehrlich gesagt hätte ich auch gerne solche ein Universaljäckchen.
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. ... ach ja, meine Strickwerke werden immer (!) länger nach dem Waschen ...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Ich muss zugeben, so ein Jäckchen "mit Farbe" würde mir auch gefallen und der FJKA hat auch dazu beigetragen, ein wenig "bunter" zu denken :) .Aber um ganz sicher zu gehen, dass ich mir auch etwas stricke, was ich auch anziehen werde ist schwarz immer eine sicherw Wahl.
    Auf den Bildern hier sieht das Garn grau aus, aber tatsächlich ist es schwarz mit einem glitzernden Faden- ganz hübsch, finde ich.
    Jetzt bin ich gespannt, ob die Jacke sich tatsächlich etwas "lockert" durch das Waschen. Bändchengarn mag ich ja lieber, wenn es etwas lässiger gestrickt ist.
    Liebe Grüsse
    wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Mir gefällt dein Jäckchen auch sehr gut! Und in der Kombination absolut frühlingstauglich, ausserdem ist schwarz sowieso immer gut :-)
    viele Grüsse
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Danke Gabi :) .
    Ich habe mich bemüht, aus meiner spärlichen Garderobe etwas fototaugliches zusammenzugrabbeln. Mit weiß und glitzergrau geht das in der Tat noch "gut" .

    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  6. Die Jacke ist fertig <3 Und sooo ordentich! Schon allein dafür ziehe ich den Hut ab!
    Die Farbe ist auch voll meins!!!
    Auch zu den Klamotten so in Kombi perfekt! Bauch hin, Bauch her, das Jäckchen wird doch offen getragen, sitzt!
    Und die Schuhe sind ja mal auch der Kracher!!! Plateauschuhe ;)

    lg
    faina

    AntwortenLöschen
  7. ...die Schuhe hab ich schon ein paar Jahre und wollte sie schon weggeben... jetzt überlege ich mir das doch nochmal gründlich ;) .

    AntwortenLöschen