Donnerstag, 19. Februar 2015

FJKA Teil 2 Zwischenstand: Schöner Rücken kann entzücken


Immernoch:  Wahl des Musters und des Materials, Maschenprobe und Passformüberlegungen




Ach doch, ich bin zufrieden.
Mir gefällt sehr, dass das Strickwerk auch regelmässig und akkurat aussieht. 
Da macht es mir die Wolle wirklich sehr leicht.  Ich habe ja auch ein Stück "glatt rechts" zu stricken und da versuche ich die linken  Rückreihen ein kleines bisschen fester zu stricken. Das macht schon ein bisschen was aus.  Inzwischen habe ich auch eine Rundstricknadel aus Bambus. Das strickt sich schon anders als mit den ellenlangen Nadeln von vor 30 Jahren. 

Der Rücken ist nun schon einige Tage fertig. Ich habe mich komplett an die Anleitung gehalten, nur im Taillenbereich habe ich versehentlich etwa 2 cm mehr Höhe gestickt - das habe ich dann so gelassen und denke, es wird an der Gesamtoptik nichts verderben. Inzwischen ist auch das linke Vordeteil halb fertig gestrickt. Ich denke, dass ich den Zeitplan ganz entspannt einhalten kann.
Nun steht in der Anleitung nichts von Spannen.  Alles was ich bisher so an Bekleidung gestrickt habe war komplett ohne Anleitung angefertigt, da konnte ich dann selbst entscheiden wie ich mit dem Teil weiterverfahre. Und wenn ich mich richtig erinnere, habe ich auch noch nie mit Bändchengarn gestrickt.
Nun stelle ich mir die Frage, ob ich diese Jacke hier auf alle Fälle spannen muss?


Durch  die Rippensticktabschnitte zieht sich der Rücken schon ziemlich zusammen und ich denke, entscheidend für die tatsächliche Breite wird das glatt rechts gestrickte Teil sein, oder? 
Ein bisschen grübele ich auch über den oberen Rücken, da wachsen die Ärmel ja regelrecht in den schmalen Rücken hinein. So richtig Raglan ist das ja nicht, da hätte ich dann auch kein Problem mit.  Jetzt muss ich einfach auf die Anleitung vertrauen. 



            Das metallische Schimmern gefällt mir übrigens mit wachsendem Strickwerk immer besser.
               Das Schimmern kann man auf dem letzten Foto sogar ziemlich originalgetreu erkennen. 

           Hier seht Ihr beim MMM-Blog weitere richtig schöne Jacken im diesjärigen FJKA *klick*





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen