Sonntag, 1. Februar 2015

Nuvem


                                              Jetzt habe ich mein erstes Nuvem fertiggestrickt.











 Es ist etwas kleiner ausgefallen, als in der Anleitung angegeben. Mit etwa 1,2 mtr Länge hat es 2/3 der Originalgrösse, aber zum lässig um den Hals werfen reicht es dicke und meine Testwolle hat auch genau gereicht.  Die Proportionen stimmen, wie ich finde. Das  Verhältnis von Länge zu Breite passt auch in der kleineren Version und mir gefällt auch der gerüschte Rand. Sowas Angerüschtes ist ja sonst nicht so mein Ding, aber hier finde ich es für mich ganz apart :). Ich habe es auch schon einige Male "ausgeführt",  es sitzt gut und ist kuschelig warm.  Das Teil strickt sich sehr leicht so nebenher als Projekt zum "nicht viel Nachdenken" wenn man erstmal den Anfang auf den Nadeln geschafft hat.  Man strickt mit 2 Rundstricknadeln und hat 6 Stellen, an denen in jeder zweiten Reihe zugenommen wird und mit den Maschenmarkern an entsprechenden Stellen fällt die Denkarbeit quasi komplett weg- also super beim Fernsehgucken oder mit kleinen Kindern am  Bein, die ständig irgendwas von einem wollen, brauchen, müssen :).  Zum  Schluss sitzen beim gerüschten Rand die Maschen echt eng auf der Nadel, da sollte man wirklich ganz lange Rundnadeln verwenden und auf jedenfall Maschenstopper verwenden, damit nichts runterrutscht. 











Ich werde auf jeden Fall ein weiteres Nuvem stricken, aber dann auch mit Lacegarn, alles etwas feiner und leichter und dann auch in der angegebenen Länge von 1,7mtr. 
Jetzt bin ich wieder "eingestrickt"  und überlege, ob ich am Frühlingsjäckchen Knit Along 2015 teilnehmen möchte.  Ich wollte mir gerne eine Kuscheljacke stricken, ob ich den vorgegebenen Zeitrahmen einhalten kann, das weiß ich noch nicht.





Anleitung:  NUVEM  von Martina Behm
Wolle:  Sockenwolle von Lang,  gekauft bei Strickeria / Resi Winand

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen